Allgemeine Chirurgie
  Gelenkchirurgie
  Handchirurgie
  Fußchirurgie
  Ästhetische Chirurgie
  Sportmedizin
  Ambulante Operationen
  Stoßwellen-Therapie


Faltenunterspritzung
Es werden ausschließlich gut verträgliche Präparate auf Hyaluronsäurebasis verwendet, um das Risiko von Narbenbildungen (Granulome) oder allergischen Reaktionen bewusst zu minimieren. Auf Wunsch können auch Kollagen-Präparate eingesetzt werden.

Botox
Falten: Mit Botulinumtoxin kann man bereits nach fünf Tagen einen verblüffenden faltenreduzierenden Effekt beobachten. Die Behandlung dauert nur kurze Zeit und die Wirkung hält bis zu einem halben Jahr.
Schweißdrüsen: Eine weitere Einsatzmöglichkeit von Botulinumtoxin ist die Hyperhidrosis axillaris, also die verstärkte Schweißsekretion der Achsel oder der Handfl ächen (z.B. störende Schweißfl ecke im T-Shirt oder Hemd im Sommer).

Oberlid- und Unterlidstraffung, z.B.
Korrektur der sogenannten „Schlupfl ider“, die dem Gesicht einen müden, älteren und abgespannten Ausdruck geben. Mit der Straffung der Oberlider (Blepharoplastik) lässt sich hier eine deutliche Verbesserung erreichen.

Xanthelasmen
Möglich ist ein korrigierender Eingriff bei Fetteinschlüssen an den Augenlidern.

Narbenkorrekturen
Auch die Entfernung kleiner Tätowierungen ist möglich.